Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Hier könnt Ihr Euch über allgemeine Dinge rund ums Thema Firebird und Camaro austauschen.

Moderatoren: PontiacV8, J.C. Denton, Onkel Feix, JJ

Benutzeravatar
SkyCat
Beiträge: 769
Registriert: 03.05.2009, 19:00
Wohnort: Hamburg

AW: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von SkyCat » 14.12.2012, 18:15

Einer Sache verstehe ich nicht, egal wie oft man sagt ETHANOL SCHADET DEM MOTOR NICHT, kommen hier immer zweifler an und suchen Bestätigung für ihre ETHANOL macht alles kaputt Theorie.

Ganz einfach, tank das zeug nicht und hört lieber auf die Medien...

Ich finde es nur schade, dass manche Leute immer lieber an Gerüchte glauben, als an Erfahrung anderer...

Slayer
Beiträge: 78
Registriert: 10.09.2010, 21:58

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Slayer » 14.12.2012, 23:55

Gelöscht
Zuletzt geändert von Slayer am 02.08.2013, 01:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ChevyPower
Beiträge: 100
Registriert: 21.10.2012, 00:22
Wohnort: Planet Erde

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von ChevyPower » 17.12.2012, 00:17

:thump:
Zuletzt geändert von ChevyPower am 18.12.2012, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knight-Design
Beiträge: 2172
Registriert: 05.03.2004, 15:53
Wohnort: K-Town RLP

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Knight-Design » 17.12.2012, 17:04

:eek2:
Bild

two-lane
Beiträge: 1146
Registriert: 27.08.2007, 10:39

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von two-lane » 18.12.2012, 09:00

.
Zuletzt geändert von two-lane am 05.08.2013, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.

Slayer
Beiträge: 78
Registriert: 10.09.2010, 21:58

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Slayer » 18.12.2012, 17:18

*Kopfschüttel*

Benutzeravatar
Knight-Design
Beiträge: 2172
Registriert: 05.03.2004, 15:53
Wohnort: K-Town RLP

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Knight-Design » 18.12.2012, 18:00

Ich bin beruhigt das es mir nicht als einiger so ging und ich bin stolz auf mich das ich es bei dem Smiley belassen konnte...

Aber mit Meinungen ist das so wie mit A...löchern, jeder hat eins :D :gg:




muss aber doch noch dazu sagen:

Hier gehts es nicht um E10 und reinen Biofusel und seine Medienwirksamkeit oder so sondern liedglich um die Frage OB es schadet und nicht was in den Medien steht... Blödsinn da was von Risiko eingehn zu faseln... es ist bereits ein risiko den wagen zu starten und aus der ausfahrt zu fahren, und wer garantiert einem den perfekten sprit wenn man an der billigsten tanke im ort tankt und selbst bei Aral kann man dreck in der leitung sein....?

Und deinem LS1 könnte es vllt ein paar flügel verleihen mit über 100 oktan zu wieseln..... aber dann wäre mir persönlich das risiko zu hoch ohne abs bremse und kleinen scheibchen die selbst den 2,5 er iron duke scheisse bremsen irgendwo abzuheben....

:quiet:

so, back to topic..... Mittlerweile wird hier auch mit diveresn Dodges 3,0L, 3,3L und 3,8L experimentiert ohne nennenswerte verschlechterungen oder sonstiges.... im Gegenteil läuft der eine 3,8er wesentlich geschmeidiger seit der ethanol Beimischung ich schätze das die einspritzventile nach den km die abgespult wurden nun etwas sauberer sind denn er läuft auch auf normalem benzin ruhiger und der verbrauch hat sich um 0,3 gesenkt, laut bordcomputer....und hat sich mit ethanolbeimischung auch nicht merklich erhöht und der wagen wird täglich für exakt die selbe strecke benutzt von der Fahrerin.
Bild

Benutzeravatar
ChevyPower
Beiträge: 100
Registriert: 21.10.2012, 00:22
Wohnort: Planet Erde

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von ChevyPower » 18.12.2012, 21:11

Sorry, habe nur die letzen paar Antworten zu diesem Threat gelesen und da irgendwie den Sinn nicht mitgelesen!

Gut, wenn es stuss war, dann entschuldige ich mich dafür und lösch den scheiss!

Gruß Johnny

Slayer
Beiträge: 78
Registriert: 10.09.2010, 21:58

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Slayer » 19.12.2012, 12:10

Gelöscht
Zuletzt geändert von Slayer am 02.08.2013, 01:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ChevyPower
Beiträge: 100
Registriert: 21.10.2012, 00:22
Wohnort: Planet Erde

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von ChevyPower » 19.12.2012, 12:47

Nee, ich sehe das wie der Bauer!

Was er net kennt, tankt er nicht!
Nee, kam leider noch net dazu, mich ma in ruhe hinzusetzen und das ganze ma ordentlich durchzulesen!

Kommt aber noch und dann gebe ich ein Ordentliches Statement zu der gesamten Thematik ab!

Gruß Johnny

Benutzeravatar
Knight-Design
Beiträge: 2172
Registriert: 05.03.2004, 15:53
Wohnort: K-Town RLP

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Knight-Design » 19.12.2012, 15:41

Hopp, alles klar, damit kann man Leben.

:thump:
Bild

Slayer
Beiträge: 78
Registriert: 10.09.2010, 21:58

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Slayer » 19.12.2012, 20:46

Gelöscht
Zuletzt geändert von Slayer am 02.08.2013, 01:20, insgesamt 1-mal geändert.

two-lane
Beiträge: 1146
Registriert: 27.08.2007, 10:39

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von two-lane » 13.05.2013, 15:40

.
Zuletzt geändert von two-lane am 05.08.2013, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ownor
Beiträge: 606
Registriert: 21.11.2005, 17:43
Ride: W-HOT84
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von ownor » 14.05.2013, 11:48

ich hab dich hier auch schon vor ein "paar" seiten gebeten über den kauf einer widebandsonde nachzudenken. ohne das motormanagement zu beobachten oder zumindest den restsauerstoffgehalt zu messen ist das alles "grütze" ;)

zb: http://www.ebay.de/itm/INNOVATE-DB-LED- ... 45f5e75823
i want ketchup on my ketchup!
Bild

two-lane
Beiträge: 1146
Registriert: 27.08.2007, 10:39

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von two-lane » 15.05.2013, 10:40

.
Zuletzt geändert von two-lane am 05.08.2013, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ownor
Beiträge: 606
Registriert: 21.11.2005, 17:43
Ride: W-HOT84
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von ownor » 15.05.2013, 21:25

das wideband zeug überträgst du dann einfach vom beemer zum truck ;)
einzig verloren sind dann die paar euro für den zusätzlichen lambdasockel ..

wär doch interessant WIE mager oder? ich würds machen, würde hier nicht E85 1,3€/l kosten und dazu noch maximal bei 5 tankstellen im ganzen land geführt werden :roll:
zeitronix zt-2 wideband hab ich schon länger in verwendung. verdammt ich könnte damit sogar die abgastemperatur messen ..
i want ketchup on my ketchup!
Bild

Benutzeravatar
Onkel Feix
Beiträge: 2110
Registriert: 15.02.2003, 17:30
Ride: 1989 TransAM GTA
Ride: 383 Stroker
T56 Conversion
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Ethanol (=Alkohol) im F-Body-Tank?

Beitrag von Onkel Feix » 15.05.2013, 21:37

Ich gehe davon aus, dass in der Regelphase zumindest soweit angefettet werden kann, dass es ausreicht um vernünftig fahren zu können.
Aber, und das scheinen hier immer noch nur die wenigsten zu begreifen, wenn du im Pedal 2the Metal Mode bist, interessierts das ECM einen Scheissdreck, ob der Motor mager oder fett läuft, er spritzt das ein was vorgegeben ist, und das sind keine variablen Werte. Könnte mir gut vorstellen, dass bei ner Vollgasfahrt der Klopfsensor einiges an Arbeit kriegt.
Bild
89er TransAM GTA 389 Stroker T56 6-Gang-Schalter :)


BO-Viersen ; R/T Elite
Winterprojekt 2014/2015: Neue EFI, neue Headers, etc

Antworten