Erfahrungen mit Hawks Thirdgen Parts

Moderatoren: PontiacV8, J.C. Denton, Onkel Feix, JJ

Antworten
Fridolin
Beiträge: 160
Registriert: 17.02.2010, 21:19
Wohnort: Oberhausen

Erfahrungen mit Hawks Thirdgen Parts

Beitrag von Fridolin » 20.08.2014, 21:12

Hallo zusammen,

ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass Hawks öfter mal etwas mit den Versandkosten übertreibt. Bis jetzt hatte ich eigentlich damit keine Probleme, die Versandkosten waren immer moderat und angemessen. Naja, wie gesagt, bis jetzt. :(

Am 31.07.2014 habe ich 2 T-Top-Trim Panels für meine C&C-T-Tops über ebay dort ersteigert. Kosten: $14.99. Ich habe daraufhin den Gesamtbetrag angefordert und Hawks antwortete, dass der Versand $75.00 kosten würde! Wohlgemerkt für 2 kleine Plastikteile, die vielleicht 15 cm lang sind und fast nichts wiegen! Passen also in ein kleines Päckchen. Damit war ich natürlich nicht einverstanden und bat deshalb per Mail, dies doch noch mal zu überprüfen. Nach über einer Woche warten ohne Reaktion seitens Hawks habe ich dann mal an meine Mail erinnert. Immer noch keine Reaktion. Am Sonntag hatte ich dann eine Nachricht von ebay, dass ein Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels eröffnet wurde!

Ich habe also erneut an Hawks geschrieben. Und endlich wurde dann auch mal reagiert. Allerdings waren die nicht von den $75.00 abzubringen. Ich habe zum Beispiel argumentiert, dass der Versand des GTA-Emblemsets im März lediglich $25.00 gekostet hat und auch in einem kleinen Päckchen kam. Hat die aber alles nicht interessiert, die beharrten weiterhin auf die $75.00. Also habe ich mir gedacht, lasse ich sie mit dem Sammelcontainer kommen. Heisst, Hawks braucht es nur innerhalb der USA nach Georgia zu schicken und dann kommen sie im Container rüber. Lohnt sich eigentlich ja nicht für 2 kleine Teile, aber bei den Kosten dann widerrum schon. Also erneute Mail an Hawks mit der Versandadresse in Georgia geschickt und um eine neue Rechnung gebeten. Die kam dann auch prompt. Und jetzt der Hammer: Die wollen immer noch $75.00 haben!!! Nach erneutem E-Mail-Verkehr und meiner Argumentation, der Versand kann ja innerhalb der USA nicht dasselbe kosten wie nach Deutschland, kam dann nur als Antwort: "I said shipping was $75, end of story."

Ich habe danach direkt bei Ebay angerufen und diesen Vorgang mit denen besprochen. Sie sagten mir nun, dass ich Widerspruch einlegen soll, wenn die Frist der Bezahlung endet. Das wäre dann morgen. Dann würde der Fall von ebay auch gelöscht und ich kann keine negative Bewertung bekommen. Ich bin mal gespannt.

Ich habe wirklich den Eindruck gewonnen, die wollen noch schön extra Geld machen mit den zu hohen Versandkosten. Das war dann jetzt wohl auch defintiv das letzte Mal dass ich dort etwas gekauft habe!
Rides:

1982 Pontiac Firebird Trans Am
1983 Pontiac Firebird Trans Am Daytona Pace Car
1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
1992 Pontiac Firebird
1996 Lincoln Town Car
2010 Mustang GT Premium

Benutzeravatar
ownor
Beiträge: 606
Registriert: 21.11.2005, 17:43
Ride: W-HOT84
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Hawks Thirdgen Parts

Beitrag von ownor » 20.08.2014, 21:41

die $75 sind bestimmt mit ups. die meisten firmen verweigern den postweg. darum immer gleich mehrere sachen kaufen :party:
günstig war hawks noch nie ..
i want ketchup on my ketchup!
Bild

Fridolin
Beiträge: 160
Registriert: 17.02.2010, 21:19
Wohnort: Oberhausen

Re: Erfahrungen mit Hawks Thirdgen Parts

Beitrag von Fridolin » 20.08.2014, 21:48

Also die GTA-Embleme im März kamen per USPS. Und von der Päckchengröße wäre es ungefähr gleich groß. Und ich meine ich habe es immer per USPS von denen bekommen, müsste ich noch mal nachgucken. Ich brauchte ja nichts im Moment, und es war als Auktion drin. Ich brauche die beiden Teile eigentlich auch nicht, aber dachte wenn mal eins kaputt geht habe ich Ersatz. Und so häufig gibt es die ja nicht mehr...

Update:

Hatte da noch so eine Idee: Ich habe einfach mal eine Mail an den Chef BJ Hawkins geschickt. Habe ihm den Fall geschildert und er hat dann mit diesem Steven, der wohl den ebay-Shop von Hawks betreut, gesprochen. Dieser sagte, er habe die Mail mit der Adresse in Georgia nicht bekommen. Dabei habe ich ihm diese sogar zweimal geschickt. Habe die Mails dann aus ebay kopiert und ebenfalls an BJ geschickt. So konnte er dann sehen, dass Steven diese bekommen haben muss. Und siehe da, prompt kam eine Entschuldigung von BJ. Steven hat dann wohl auch zugegeben, dass er sie doch bekommen hat, konnte ja jetzt nichts anderes mehr behaupten! Warum er das nicht direkt gesagt hat weiß ich aber auch nicht. Sehr merkwürdig das ganze. Denke mal, dass Steven wohl jetzt ein bißchen Ärger bekommt, hätte ja alles nicht sein müssen.

Übrigens kam jetzt auch eine neue Rechnung mit den Versandkosten nach Georgia, die ich natürlich auch direkt bezahlt habe. Versandkosten: $10.00
Rides:

1982 Pontiac Firebird Trans Am
1983 Pontiac Firebird Trans Am Daytona Pace Car
1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
1992 Pontiac Firebird
1996 Lincoln Town Car
2010 Mustang GT Premium

Benutzeravatar
Jackson
Beiträge: 314
Registriert: 23.08.2009, 23:12
Ride: Firebird
Ride: Pontiac Trans Am Convertible 1992
Vortech Supercharger
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Hawks Thirdgen Parts

Beitrag von Jackson » 21.08.2014, 10:42

Die Preise und Versandkosten bei Hawks sind schon ordentlich... allerdings bekommt man dort auch Teile, die sonst keiner mehr liefern kann.

Ist immer meine Anlaufstelle für Teile, die sonst nirgendwo in ansprechendem Zustand zu finden sind.
Bild
Pontiac Firebird 3,1l V6 - Mein Ami lang und breit, ich tank ihn voll und komm nicht weit :D

Benutzeravatar
GTA92
Beiträge: 43
Registriert: 17.05.2006, 20:14
Ride: 92er Trans Am GTA 5.7 - Quasar Blue Metallic
Wohnort: nähe Hannover

Re: Erfahrungen mit Hawks Thirdgen Parts

Beitrag von GTA92 » 25.08.2014, 10:09

Von "Steven" kann ich auch ein Lied singen. Die $75 kenn ich, scheinen so ein dreister Pauschalpreis zu sein...
Ex: 79er Camaro Berlinetta 5.7, 86er Trans Am 5.0, 89er GTA 5.7

Antworten