Batterie

Fragen und Antworten zu den Modellen Bj.1993–2002

Moderatoren: PontiacV8, J.C. Denton, Onkel Feix, JJ

Benutzeravatar
Knight-Design
Beiträge: 2172
Registriert: 05.03.2004, 15:53
Wohnort: K-Town RLP

Re: Batterie

Beitrag von Knight-Design » 28.03.2012, 09:32

Also ich kann mich aus dem Corvette Forum nicht daran erinnern das sie nicht beliebt ist, lediglich haben einige in der C4 mit der großen das Problem das der obere Pluspol FAST an die Metallstrebe der Karosse kommt, ansonsten hab ich dort nichts wirklich negatives von der Optima gelesen oder gehört. Zumal viele dort eher die Delco vertreter sind weil halt original und die MEISTEN Corvettefahrer sind nunmal nicht so die Bastler oder schrauber.

Und es soll auch bei der Optima vorgekommen sein das sie kaputt geht, klar, aber eben grade FÜR solche sachen die Ruhestrom ziehen ist die Optima gedacht, da sie tiefentlade sicher ist. Wenn man aber ständig probleme hat dann kann man zuerst mal die batterie checken und unter umständen in der garantiezeit umtauschen und im selben zug am wagen den ruhestrom checken, denn der sollte auch nicht zu hoch sein.

Ich hab im BMW ne kleine Optima, die momentan BEIDE Batterien von dem Wagen ersetzt (ja, der hat zwei an Board a~110AH) und die Optima hält die Ladung jederzeit und lässt ihn immer an, obwohl ich IMMER die Standheizung, Standlüftung etc benutze und auch ansonsten es dem wagen an keinem elektrischen verbraucher mangelt. Und selbst bei der Vette die mehr steht als fährt macht die Optima nicht schlapp und die NEUE Delco die vorher drin war war nach 3 Wochen Standzeit leer. Und letzten war Amir wieder zu Besuch und wir sind an die Vette und nach keine ahnung wievielen Monaten Standzeit nun ist sie auf den ersten Schlag angesprungen...

Das sind einfach nur meine Erfahrungswerte mit den Teilen.

Wie gesagt, wie überall üblich bekommt man auch mal etwas schlechtes zwischendurch, da wartet man dann aber nicht zu lang und tauscht das teil um. Ist mir allemal lieber als schon defekte NEUE andere Batterien zu verbauen wie es bei Banner in jüngster vergangenheit immer häufiger vorkam. Da kann dir ein Freund von mir mit einem Firebird ein Lied von singen, der arbeitet im Teileverkauf und hat sich selbst eine neue Banner aus dem Lager geholt und eingebaut und der Wagen sprang nicht an, die Batterie an den Tester -> defekt, die nächste Banner die dann frisch aus dem Werk kam lies den wagen zwar an, ging aber beim starten auf 9,5V runter. Er hat sich dann aus dem Billigsegment eine eingebaut, ich glaub ist ne Panther oder so, da die dort keine Optima führen und er auch schon umgebaute Kabel für normale Pole hatte, und die Billigbatterie macht derzeit einwandfrei Ihren job, also nix dagegen zu sagen! Aber die Zeit wird zeigen wie lang...

@ Gerd:

MUHAHAHAHAHAHA, mit den dingern hat man auch oftmals nur ärger wie du selbst kürzlich gemerkt hast... das ist wohl auch ein Grund wieso die mehr und mehr verschwinden, weil viele Leute die reklamieren. dann einmal die schraube zu fest angezogen und schon sind die gewinde hinüber etc.... aber naja, die dinger kann man ja noch problemlos aus dem netz bekommen.
Bild

Benutzeravatar
Roadrunner
Beiträge: 1894
Registriert: 30.08.2002, 19:15
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Batterie

Beitrag von Roadrunner » 28.03.2012, 12:09

Ich finde die total gut! Hauptproblem ist, dass die meisten Noobs die kleinen US Schrauben in das Bleigewinde bis Anschlag wrangen und sich dann wundern das das ned hält und ausreißt..... En schöne M8, und das hält länger als der ganze Wagen. :trau:
Bild
Mein Trans VIDEO LINK Am
My Rides:
94 Trans AM,
PT Cruiser 2.0L
03 Sebring 2.0L
Fiat Ducato Wohnmobil,
Renault Twizy!

Ex: 89 Fibi 2,8, 91 Fibi TBI handshift,79 TransAM, Dodge Intrepid und einige Andere.

Benutzeravatar
Knight-Design
Beiträge: 2172
Registriert: 05.03.2004, 15:53
Wohnort: K-Town RLP

Re: Batterie

Beitrag von Knight-Design » 28.03.2012, 12:20

tja, das ist das problem welcher dieser noobs hat ne gute M8 zuhause rumliegen und die auch noch in der richtigen länge um die schraube da vernünftig reinzubekommen.

ich hab schon leute gesehn die die teile mit dem hammer auf den pol geschlagen haben weil sie keinen 12/13/14 schlüssel haben um die schraube auf oder zu zu drehen....

:quiet: :quiet:

und selbst wenn man die nicht drauf hämmert habe ich schon einige dieser adapter gesehn die beim anziehen am pol einfach auseinander gebrochen sind oder eben beim wieder lösen gebrochen sind.

Wie gesagt, grundsätzlich nicht so schlecht und auch nix gegen billige batterien wenn man weiß was man tut, für den 0815 anwender der halt einfach nur lange ruhe haben will ist aber die optima meiner meinung nach die bessere entscheidung...

die kostet inkl versand im netz um die 150 und eine normale batterie im baumarkt liegt auch zwischen 70 und 100, das macht also den kohl nicht fett die paar kröten drauf zu packen und sich was anständiges einzubauen...

macht man doch mit scheinwerfern etc auch so... man kann auch im TeDi markt für 1euro H4 lampen kaufen, aber die leute gehen in den baumarkt und holen sich NightBreaker für 40....

jedem das seine und mir meine Optima :) ich persönlich hab damit bisher noch keine schlechten erfahrungen gemacht aber ich werde berichten wenn mir mal was negatives passiert, ansonsten hab ich das teil schon zig leuten über zig jahre verbaut und bisher sind alle noch einwandfrei und jeder damit zufrieden.
Bild

Benutzeravatar
A.M
Beiträge: 674
Registriert: 06.10.2008, 17:34
Ride: 91'er Firebird 3,1L V6
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Batterie

Beitrag von A.M » 19.09.2012, 07:11

Mal ein Update zum Thema Optima Batterie:

Hab einen Peugeot Boxer mit 2,5l Diesel Motor. Diesel ging mir leer und musste den Anlasser ne Zeitlang orgeln lassen bis die Luft aus den Leitungen raus war.

Boxer hat ne 90ah Standard Batterie.

Nach 20 Sek Orgeln Batterie gibt die Batterie den Geist auf.Komplett tot der Anlasser klackert nicht mal. Der Boxer ist mein Daily driver und die Batterie hatte vollen Saft.

Mein Bird ist abgemeldet seit paar Monaten und an einer Optima Red Top 50 Ah angeschlossen. Also die Batterie wurde seit mehren Monaten nicht geladen und nicht von Bird abgeklemmt.

Ich baue die Optima ausm Bird aus und überbrücke damit den Boxer.


Ich lasse den Boxer 4 Min am Stück orgeln bis die Optima langsam schwächelt! Ich lass die Batterie 2 Min erholen und sie lässt den Boxer nochmal 2 min orgeln und der Boxer springt an :mrgreen:

Und das beste ist ich schließe die Optima wieder am Bird an und obwohl die Voltanzeige nur 9V anzeigt springt der Bird sofort beim ersten Start an! :lol2:

Genau das ist es was eine Optima ausmacht! Weil ein Auto unter normalen Bedienungen starten das kann auch jede 0815 Baumarkt Batterie. Aber solche Extremsituationen sind es die,die Spreu vom Weizen trennen :thump:



Was auch beeindruckend war wie sich der Anlasser den ganzen Boxer geschüttelt hat vor lauter Kraft der Optima! Obwohl die Batterie seit mehren Monaten am Bird angeschlossen war ohne auf zu laden Wahnsinn! :D


Optima Rules! :thump:

P.S:

Sorry wenn das nach Werbeveranstaltung für Optima Batterien klingt aber ich gebe wirklich nur meine Erfahrung wieder :mrgreen:

Grüße,

Amir

Antworten