Aktuelle Zeit: 20.02.2018, 09:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Drosseklappe FB 3,4
BeitragVerfasst: 14.06.2015, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 10:27
Beiträge: 76
Wohnort: Niedersachsen/Hameln
Hallo Leute,

gibt es eine Möglichkeit die Drosselklappe nach erfolgter Reinigung manuell anzulernen? Falls die Frage schon einmal gestellt wurde, habs nich gefunden!

Danke

Gruß
Manuel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drosseklappe FB 3,4
BeitragVerfasst: 16.06.2015, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2003, 23:58
Beiträge: 2252
Wohnort: Hersbruck (nähe Nürnberg)
Nein,
es gibt nur die manuelle Grundeinstellung und die elektronische Nachregelung
(ein Anlernen gibt es nur bei elektrischem Gaspedal)

Bei Deinem Modell wird die Drosselklappe mechanisch betätigt,
hierbei ist seitlich ein Sensor (Potentiometer) montiert und wird mit gedreht von der (Klappenwelle) > die Drehbewegung wird in ein elektrisches Signal umgewandelt und dem ECM übermittelt.
Von diesen Drosselklappensensoren (TPS) gibt es zwei Bauformen:
a. punktueller Montagepunkt > also 1x Fixpunkt
b. variabler Montagepunkt > kann also durch langlöcher an den Befestigungspunkten nach justiert werden bis der optimal Wert dem ECM angezeigt wird.
soweit zum elektrischen Teil.

Die Drosselklappe selbst wird normalerweise vom Hersteller auf eine Grundeinstellung eingestellt und diese Anschlagschraube versiegelt.
(eigentlich sollte dort nicht dran gedreht werden bei Einspritzmotoren mit elektronischer Regelung)
Sollte hier warum auch immer was verstellt oder verbogen sein dann muss man natürlich neu einstellen.
>>> Es wird dabei das sogenannte "Ground Idle" eingestellt = also der Grundlauf ohne Standgas Regelung <<<
Dazu muss:
a. der Motor noch warm sein
b. Drosselklappe zu sein (Gaszug darf nicht hängen/ klemmen)
c. Stecker abstecken vom IAC (Standgas Steppermotor der den Leerlauf regelt)
d. Bypass Luftkanal vom IAC abdichten/ verschließen > es darf keine Nebenluft neben oder hinter der Drosselklappe einströmen
e. Motor Starten > jetzt sollte der Motor geradeso am Laufen bleiben mit 400 - 450 rpm < dies wird erreicht durch den ganz minimalen Spalt oben und unten an der Klappe
Stimmt die Drehzahl nicht dann an der Anschlagschraube einstellen.
** Sollte an der Klappe gefeilt, geschliffen, oder gefräßt worden sein (nach Moped Tuning Art) dann sind die Bauteile in der Regel Schrott !

(der Betrieb ohne IAC-Stecker erzeugt natürlich einen Fehlercode, dieser kann dann wieder gelöscht werden)

dann erfolgreiches Schrauben.

_________________
O. C.

(Es muß ein Ami sein, bis zur Holzkiste)
:D Lebe Fürstlich sonst tun's die Erben :


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drosseklappe FB 3,4
BeitragVerfasst: 20.06.2015, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 10:27
Beiträge: 76
Wohnort: Niedersachsen/Hameln
Hallo Old- Chevi,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Das hilft weiter!


Gruß
Manuel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de