Aktuelle Zeit: 24.07.2017, 10:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.12.2016, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.08.2008, 09:06
Beiträge: 154
Wohnort: Purbach am Neusiedlersee
Ride: EU-239AZ
Ride: 1979 231ci 6cyl. Firebird Esprit
1991 5,0L TBI Firebird
1992 3,1L V6 Firebird "KITT"
Ein Ersatzteil um wenige Euro bedarf einer der wohl aufwendigsten Arbeiten die an einem Firebird anfallen können. Die Benzinpumpe ist billig und auch nicht kompliziert zu tauschen, wenn sie nicht auf der Oberseite des Tanks montiert wäre.

Dieser wiederum sitzt in einer Mulde über der Hinterachse und auch das Abgassystem und div. Hitzeleitbleche liegen dazwischen. Und all das muss raus, damit die Pumpe getauscht werden kann.

Aber schön der Reihe nach,…

… auch möchte ich an dieser Stelle auf eine „Alternativmethode“ eingehen, welche ich nicht befürworten kann. Diese sieht vor den Kofferraum an der richtigen Stelle aufzuschneiden und die Kraftstoffleitungen zu stückeln. Auf diese Art schafft man quasi eine Wartungsklappe. Da jedoch dieser Bereich auch für die Stabilität der Hecks verantwortlich ist und auch der dichte Verschluss des entstehenden „Loches“ nicht leicht zu realisieren sind, rate ich von dieser Vorgehensweise ab!

Nun aber Schritt für Schritt der Ablauf der Arbeiten. Die entsprechenden Fotos sind unten der Reihe nach zu sehen. Wichtig: Da das Fahrzeug gegen Ende sehr hoch aufgebockt werden muss ist darauf zu achten, dass der Wagen und auch die Unterstellböcke sicher stehen und der Wagen gegen ein Wegrollen gesichert wird!

    Wagen vorbereiten, sichern und aufbocken. In Summe sollte das Heck am Ende rund 70cm höher stehen als im normalen Zustand!
    Endtopf und Haltegummis demontieren. (10/13er Schraubschlüsseln, Gummihammer)
    Mittelrohr bis KAT lösen!
    Hitzeleitblech (groß) entfernen. Dazu 5x7mm Schrauben lösen
    Tank entleeren! (entweder schon zuvor leerfahren oder abpumpen) Unbedingt in geeigneten Kanister verwenden!
    Benzinleitungen abklemmen. Diese befinden sich auf der Fahrerseite an der Rückwand der hinteren Sitzbank. Im Prinzip oberhalb der Hinterachse. (4 Leitungen – ev. markieren welche zusammengehören)
    Stecker der Benzinpumpe abklemmen. Dieser ist Mittig über dem Kardanwellentunnel.
    Tankstutzen freilegen, dazu die Kunststoffverkleidung im linken hinteren Radkasten entfernen. (2x 7mm) Danach den Tankdeckel ausbauen. (6x7mm)
    „Straps“ (Halteriemen) des Tanks entfernen. (2x13mm) (kann auch erst unmittelbar vor dem Ausbau gemacht werden)
    Panhardstab und Querstrebe der Hinterachse lösen und entfernen. (3x13mm und 17/20 mm an den Buchsen)
    Nun das Differential zentral mit einem Wagenheber stützen und so anheben, dass gerade leicht auf dem Wagenheber aufliegt.
    „End Links“ ausbauen. (in meinemFall werden diese gleich getauscht)
    Stoßdämpfer am Differential lösen.
    Ev. Federn sichern (Spanner) aber an sich stehen diese nicht unter Spannung.
    Differential soweit absenken (Wagenheber), dass die Bremsleitung nicht auf Zug gespannt ist. (Lösen der Halteverbindung am Differential IST notwendig, das Bremssystem bleibt aber dicht)
    Tank ausfädeln und aus dem Heck entfernen. (siehe Ausfädelanleitung!)
    Tankgebersicherungsring lösen
    Benzinpumpeneinheit aus dem Tank ausfädeln.

Einbau erfolgt in entgegengesetzter Reihenfolge. Und wie auch bei meinen Fotos zu sehen, sollte das Benzinfilter auf der Bodenplatte getauscht werden!

Ausfädelanleitung für den Tank:

Sobald der Tank locker und die Hinterachse abgesenkt ist kann der Tank in Richtung des rechten Hinterrades ausgefädelt werden. Hierbei muss der Tank quasi über den Sitz der Feder hinweg, über die Trommelbremse geführt werden. Auch sollte der Tank immer so nahe wie möglich zum Fahrgastraum geführt werden.
Sobald der Einfüllstutzen die Durchführung durch den Träger passiert hat, kann der Tank abgesenkt und entfernt werden.

Fotos unter folgendem Link:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2016, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2011, 18:09
Beiträge: 18
Wohnort: Nordrhein-Westfalen, Germany
Ride: '92 Pontiac Firebird "TransAm"
Ride: '90 VW Golf ll (Alltag- & Winterfahrzeug)
Benzinpumpe....leidiges Thema beim PONTIAC Firebird. Umbau der Pumpe aus dem Tank, hin zu einem Einbauort am Fahrzeugboden scheitert an einer kompatiblen Benzinpumpe (laut Aussage von US-Car spezialisierten Mechanikern). In meinem '92 Pontiac werkelt schon der vierte "Lebenssaft-Spender".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2016, 19:45 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2002, 21:01
Beiträge: 2087
Wohnort: Nähe Nordhorn (Grafschaft Bentheim) Niedersachsen
...tja...und ich hab immer noch die erste/originale Pumpe an Bord.... :mrgreen:

@Teddy:
...wie schon im anderen Thread angemerkt...klasse Doku... :D

_________________
:D ...1991 / 5.0 L TPI V8... :evil: 343.000 km, ja und? :D
first engine, first tranny, first paint, owner since 1992 - and - 2015 Crapmaro V8 2SS/RS-
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de